Eine gelungene Aktion führt zu großzügiger Spende

Am Sonntag, den 20.3.2022 fand in Dickschied eine sehr schöne Aktion statt.

Sarah und Kimberly Wagner aus Dickschied und Gy Anastasia Seufert aus Zorn, organisierten einen Straßenverkauf von selbstgebackenen Waffeln mit Unterstützung ihrer Eltern, dem Ehepaar Wagner.

 

Viele Dickschieder und Heidenroder kamen auf eine der köstlichen Waffeln vorbei und spendeten gerne für diesen guten Zweck.

Die Nachbarin Lisa Moreland schloss sich der Aktion als Friseurin an und bot den Besuchern einen Haarschnitt gegen Spende an.

Auch Bürgermeister Diefenbach besuchte die Aktion und nahm die Angebote in Anspruch.

Alle Erlöse wurden gespendet – der Ortsbeirat Dickschied hat die Summe aufgerundet. Es kamen stolze 1.000, - € zusammen, die nun für die Menschen in der Ukraine verwendet werden können.

 

 Die Spende wurde am 23.3.2022 an Bürgermeister Volker Diefenbach überreicht, der sie direkt an die verbundene Kommune Zastawna weitergeben wird.

Ein großes Lob und Dankeschön an die Aktiven für diese tolle Idee!

Umweltsünde mit Hundekot

Vor einigen Jahren wurden seitens der Gemeinde in vorheriger Absprache mit allen Gemeindegremien die Abfalleimer außerorts abgebaut. U.a. wurde das Thema in einer öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates Dickschied als TOP behandelt. Durch eine Privatinitiative wurde die Entsorgung in Dickschied noch ein paar Jahre übernommen (vielen Dank hierfür), durch die große Menge an Abfall war diese Person jedoch nicht länger bereit die Entsorgung zu übernehmen.

 

Was sich seitdem einige Hundebesitzer herausnehmen ist eine bodenlose Frechheit und ekelhaft, sie sollten sich schämen!

 

Jeder Wanderer ist bereit seinen Müll etliche Kilometer zu tragen und zu Hause zu entsorgen. Nur einige wenige Hundebesitzer meinen sie müssen ihre „SCHEISSE“ an einem Ort, wo mal ein Abfalleimer war, liegen lassen.

 

Anerkennenswert ist, dass die Häufchen eingetütet werden, dann aber leider oft illegal abgelegt und z.T. in die Gegend geworfen werden. Der Landwirt muss im schlimmsten Falle mit einem Teilausfall der Ernte rechnen. Wer übernimmt dann die entstehenden Kosten – Sie, liebe Hundebesitzer?

 

Man bedenke auch, dass der Atzmann Rundweg regelmäßig von unserer Kindertagesstätte begangen wird und die Fläche an den Zwillingsbänken als Spielwiese genutzt wird. Können sich die Hundebesitzer vorstellen, dass ihr Kind oder Enkel sich in Hundescheiße wälzt? Die Vorbildfunktion nicht zu vergessen.

 

Außerdem ist es eine strafbare Handlung!!!

 

Wir als Ortsbeirat sind nicht mehr gewillt, diese Umweltsünde weiterhin mitzutragen und fordern die Betroffenen auf, sich mit uns dem Thema zu stellen, um entsprechende Lösungen zu finden.

 

Dass andere Mitmenschen sich Gedanken machen, sieht man schon daran, dass ein Ehepaar aus unserer Mitte sich bereit erklärt hat, zwei Hundekotbehälter zu betreiben. Vielen Dank hierfür.

 

Mit der Hoffnung auf Besserung und gute Ideen,

verbleiben wir

Der Ortsbeirat Dickschied – Februar 2022

Liebe Dickschieder

Im Sinne der Nachhaltigkeit verteile ich ehrenamtlich über den Verein Foodsharing e.V. Lebensmittel.

 

Es geht hier einzig und allein darum, der Verschwendung entgegen zu wirken, und nicht um Bedürftigkeit.

 

Jeder ist willkommen, sich Lebensmittel wie Backwaren, Obst, Gemüse, Milchprodukte und Wurstwaren kostenlos abzuholen.

 

Hierzu informiere ich alle Interessierten 24 Stunden vorher. Wer in den Verteiler aufgenommen werden möchte, meldet sich einfach bei:

 

Lisa Moreland, Zum Wispertal 24

Tel. 01577 107 26 36

Ehrung für zwei Dickschieder

Am 7. Oktober ehrte der Gemeindevorstand in einer Feierstunde die ehemaligen Mandatsträger, die ehrenamtlich kommunalpolitisch aktiv waren.


Aus Dickschied waren dabei Rainer Mink, ehemaliges Mitglied des Ortsbeirats und Norbert Thurn, der zum Gemeindeältesten ernannt wurde für sein mehr als 20-jähriges Engegement in gemeindlichen Gremien.


Hiermit vielen Dank an die Beiden für den großartigen Einsatz!

Einkaufen im Dorf!

Frische Milch aus Endlichhofen, Hühnermobil-Freilandeier aus Schweighausen, Marmelade aus Netzbach, Honig aus Weisel, Mehl aus der Justus-Mühle, Bio-Dinkel-Nudeln aus Hadamar, Brot, Joghurt und Käse vom Hof Zorn, Kartoffeln aus Herold, Bio-Margarine von Alsan, Nussecken aus Katzenelnbogen, Wurst und Fleisch aus Schönborn, Senf aus Hambach, dazu gibt es Snacks, Getränke und Süßes. Für alle Einwohner und Wanderer ist etwas passendes dabei.
 

Der neue Dorfautomat vor dem DGH:

  • Das volle Sortiment wird per Telemetrie überwacht und rechtzeitig aufgefüllt.
  • Es gibt nur selten leere Fächer.
  • Bezahlt wird mit Münzen oder Scheinen, Wechselgeld auf Knopfdruck.
  • Die Maschine ist vandalismus-gesichert und verfügt über eine gute Isolierung, sowohl für heiße, als auch für kalte Tage.
  • Gespülte Gläser können Sie neben die Maschine stellen, sie werden wieder mitgenommen!

Wer benötigt Hilfe wie z.B. für Sie Einkaufen gehen?

 

Es ist unerlässlich, dass die Gesellschaft in dieser Zeit zusammensteht und solidarisch handelt, um die Corona-Krise zu überstehen. Deswegen bieten wir, eine kleine Gruppe Dickschieder, Ihnen gerne unsere Hilfe an. Wenn Sie jemanden brauchen, der/ die für Sie einkaufen fährt, bitte einfach anrufen.  Alles weitere dann.

Es grüßt Sie herzlichst

im Namen von allen

 

Beate Gschweng (Ortsvorsteherin)

Tel. 0170-3040816

Dickschied, 18.3.2020